Klaus Löcker und Hans Reschreiter zeigten am 15.04.1997 "Ethnographische Filme zu Ackerbau: Von der Brandrodung zum Brot". Zu sehen waren Beispiele für Anbau, Ernte, Lagerung und Verarbeitung von pflanzlicher Nahrung mit kritischen Anmerkungen und Gedanken hinsichtlich prähistorischer Methoden.

Wolfgang Lobisser und Andreas Rausch hielten am 22.04.1997 einen Vortrag über "Versuche zu neolithischer Holzbearbeitung und Rekonstruktion des frühneolithischen Brunnenkastens von Schletz". Hauptaugenmerk wurde dabei auf Möglichkeiten der Arbeitsweise und Technologie sowie pratkische Erfahrungen der Holzbearbeitung mit originalgetreuem Werkzeug aus den vorangegangenen zwei Jahre gelegt.

Mitglieder des Arbeitskreises organisierten am 14.06.1997 eine Exkursion in die "Glashütte und Waldglashütte" Kurt und Roland Zalto, Neunagelberg, um mit Meistern des Glashandwerkes über Erfahrungen zu Handwerk und Technologie zu sprechen sowie praktisches Arbeiten beobachten zu können.

Am 22.06.1997 fand im Freigelände des Museums für Urgeschichte Asparn/Zaya (NO) ein Keltenfest statt. Vier Mitglieder des Arbeitskreises zeigten Techniken des Knochen- und Geweihhandwerkes sowie zur Töpferei. Das rege Interesse der Besucher, insbesondere der Kinder, gab Mut und Anregung für weitere derartige Initiativen der Öffentlichkeitsarbeit.
Vom 30.06. - 02.07.1997 fand wie jedes Jahr um diese Zeit wieder die Lehrveranstaltung "Experimentelle Archäologie" im Museum für Urgeschichte Aspran/Zaya statt. Die Palette der Versuche erstreckte sich vom Verhütten und Schmieden mit Eisen, Guß von Bronze, Weben, Spinnen, Töpfern, Transchieren eines Schweines bis zu Teererzeugung aus Birkenrinde, Glasverarbeitung usw. Im September 1997 wurde unter der Leitung von Wolfgang Lobisser und einigen Mitgliedern des Arbeitskreises mit der Rekonstrution eines germanischen Gehöftes in Elsarn ( Kamptal, NÖ) begonnen. Das Haupthaus wurde errichtet, wobei darauf geachtet wurde, daß ausschließlich authentische Technologien und Materialien verwendet wurden. Die Vortsetzung der Arbeit ist für das Jahr 1998 geplant.

Am 18. und 19. Oktober 1997 fand das Symposion "Experimentelle Archäologie, Bilanz 1997" im Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen ( Deutschland) statt. Vier Mitglieder des Arbeitskreises waren vertreten. Wolfgang Lobisser hielt einen Vortrag zum Thema "Zur Rekonstruktion des linearbandkeramischen Brunnenschachtes von Schletz im Museum für Urgeschichte in Asparn a.d. Zaya". Der Vortrag von Mag. Hannes Herdits zum Thema "Wie kommt das Zinn in die Bronze? Archäologische Experimente zur Herstellung von KupferZinn- Legierungen" mußte aufgrund seiner Unabkömmlichkeit beim Zivildienst leider entfallen.

Bei einem Keltenfest der Gemeinde Katzeisdorf (NÖ) am 07.09.1997 haben vier Mitglieder des Arbeitskreises Vorführungen zu Knochen- und Geweihhandwerk sowie zur Töpferei durchgeführt. Es wurde Augenmerk darauf gelegt Techniken der Eisenzeit zu zeigen, zu erklären und die Besucher auch probieren zu lassen. Am 25.11.1997 fand in bewährter Art und Weise, geleitet von Klaus Löcker und Hans Reschreiter, wieder ein Filmabend, diesmal zum Thema "Körperschmuck: Religion-Standesabzeichen-Medizin-Ästhetik" statt. Gezeigt wurden Ethnographische Filme zu Körperbemalung, Tatauierung, Tätowierung, Körperdeformation.

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 9/3, 1998, 89.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3