Die Hauptaktivität des Arbeitskreises für Experimentelle Archäologie bestand in den letzten Monaten vor allem darin, eine geordnete Fachliteraturkartei zu den vom Arbeitskreis behandelten Themen aufzubauen. Die EDV-Erfassung erfolgt mit der Datenbank-Software VCH-BIBLIO 11. Parallel dazu wird eine, nach Sachthemen geordnete Zettelkartei angelegt.

Am Samstag und Sonntag, dem 28. und 29. März 1992, wurde eine Exkursion zur Rohstoffbeschaffung ins nördliche und mittlere Burgenland abgehalten. Stationen waren: Ritzing-Helenschacht (Eisenerz und Kohle), Pauliberg (Basalt), Eisenstaqt-St. Georgen (diverse Hölzer) und Purbach/Neusiedlersee (verschiedene Tonlagerstätten). Montag, den 30. März 1992, besuchten wir die Moritanuniversität Leoben, um mit Univ.-Doz. DDr. Gerhard Sperl Probleme der Kupfermetallurgie zu erörtern. Es wurde auch ein kurzer Versuch zur Verhüttung gerösteten Erzes aus Mühlbach am Hochkönig im Tiegel durchgeführt. Von Freitag bis Sonntag, dem 10. bis 12. April 1992, besichtigten wir mehrere prähistorische und mittelalterlich-neuzeitliche Bergbaue im Salzburger Pinzgau: Weiters beschafften wir in Viehofen Zementkupfer für die nächsten Verhüttungs- und Schmelzversuche. In Gars/Kamp erfolgte zwischen 2.2. und 25. April 1992 die Errichtung eines liegenden Töpferofens, eines Kupferreduktionsofens mit Röstbett, eines Tiegelofens, einer Esse und eines Kuppelbackofens. Diese Anlagen stellen die Infrastruktur für experimentelle Vorführungen für Schulklassen und Pfadfindergruppen im Rahmen der Aktivitäten des Kulturparks Kamptal Ende Juni 1992 dar.

Weiters laufen derzeit Bemühungen um die Anschaffung eines Temperaturmeßgerätes (Meßbereich bis 1600C), um die Experimente zur Metallherstellung und -verarbeitung sowie zur Keramikherstellung entsprechend dokumentieren zu können.

Der Arbeitskreis Experimentelle Archäologie plant für den Herbst mehrere Exkursionen; beispielsweise zur Ausstellung "Experimentelle Archäologie in Deutschland" in Ingoldstadt. Nähere Auskünfte sind während des Journaldienstes Mo 9-12 unter der Telefonnunimer 0222/34 76 4 1/377 zu erfragen.

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 3/4, 1992, 2, 89.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31