Im Rahmen des Mittelalter-Arbeitskreises wurden im Jänner 2004 die Ergebnisse der Diplomarbeit von Natascha Müllauer zum Thema "Archäologie und Geschichte der Hütteldorfer Pfarrkirche St. Andreas: Interdisziplinäre Forschungen zur Entwicklung der Wiener Vorstädte vom 13. bis 19. Jahrhundert" vorgestellt. Am 25. März stellte Prof. Dr. Sabine Felgenhauer einen frühneuzeitlichen Befund vor und Christina Schmid referierte über Ihre Arbeit zum Burgenprojekt Kanzach.

Patrick Schicht brachte in dem Treffen des MA-AK am 9. Juni 2004 seine Überlegungen zur Burgenentwicklung am Schnittpunkt von Christen und Moslems im Bereich Syrien und Jordanien dar. Im Wintersemester wurde die Umstellung der E-mail-Benachrichtigungen zu den MA-AK Treffen auf eine Newsgroup beschlossen und die Planung einer zweitägigen Exkursion im Mai 2005 begonnen.

Als ÖGUF-Vorträge initiierte der MA-AK Referate von Norbert Goßler über "Reiter und Ritter - Gebrauch und gesellschaftliche Bedeutung mittelalterlichen Reitzubehörs aus Deutschland" und von Thomas Meier zum Thema "Am Rande der Alpen. Umweltarchäologie des Mittelalters am Ausgang des Inntals". Anfang Dezember traf sich der MA-AK als Abschluss des Jahres 2004 zum weihnachtlichen Punschtrinken.

Natascha Müllauer

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 16/3, 2005, 5.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3