Der Mittelalter-Arbeitskreis der ÖGUF setzte 2001 die bereits im Vorjahr eingeführten arbeitskreisinternen Treffen fort, die wiederum auf reges Interesse seitens der Fachkollegen und Studenten stießen. Daneben wurden auch zwei öffentliche Vorträge sowie insgesamt vier Exkursionen veranstaltet. Am 10. Jänner stellte Manfred Lehner aus Graz im Rahmen eines "Keramik-Workshops" mitttelalterliche und neuzeitliche Keramik von unterschiedlichen Fundorten aus der Steiermark und aus Kärnten vor. Am 18. Februar nahmen zahlreiche Mitglieder des Arbeitskreises und weitere Interessierte an einer Führung von Heidrun Helgert durch die neu eingerichteten archäologischen Schauräume bei dem Holocaust-Mahnmal am Wiener Judenplatz teil. Am 14. März stellte Raimund Rhomberg an lässlich eines Arbeitskreis-Treffens mittelalterliche Burgen in Vorarlberg vor. Am 24. April hielt Stefan Krabath aus Göttingen einen öffentlichen Vortrag über Schatzfunde des Mittelalters aus dem mitteleuropäischen Raum, der eine Zusammenfassung seiner umfangreichen Arbeiten zu diesem Thema darstellte. Am 25. April stellte Ines Ruttner bei einem internen Treffen Fundmaterial aus einer frühneuzeitlichen Senkgrube aus Salzburg vor, das sie im Rahmen ihrer Diplomarbeit ausgewertet hatte.

Am 17. Juni unternahm der Arbeitskreis eine Exkursion zur Niederösterreichischen Landesausstellung nach Ottenstein und Waldreichs, wobei vor allem der mittelalterliche Ausstellungsteil in Waldreichs im Mittelpunkt stand. Anschließend wurde noch die Ausstellung zur Klosterarchäologie im Stift Altenburg besichtigt.

Am 9. Oktober hielt Rainer Atzbach aus Bamberg einen sehr gut besuchten Vortrag über ein relativ junges Feld der Mittelalterarchäologie, nämlich Fundmaterial aus historischen Zwischenböden (Decken- und Gewölbebeschüttungen).

Am 13. Oktober nahmen einige Mitglieder des Arbeitskreises an einer Exkursion zur Burgruine Scheuchenstein teil, die mit der gesungenen Darbietung eines zeitgenössischen Textes über die Belagerung dieser Burg im Spätmittelalter verbunden war. Vom 26. bis 28. Oktober veranstaltete der Arbeitskreis eine Exkursion zur Kärntner Landesausstellung nach Friesach, an der insgesamt elf Mitglieder teilnahmen. Neben der  Ausstellung "Schauplatz Mittelalter" wurden noch eine Glasausstellung in Bärnbach, eine Schwarzhafnerei-Ausstellung in Villach, die Ausgrabungen in Molzbichl sowie die  Burgruinen in Moosburg und Straßburg besichtigt.

Am 28. November stellte Ingeborg Gaisbauer aus Wien im Rahmen eines arbeitskreisinternen Treffens ihre Überlegungen zu einer Neubewertung der mittelalterlichen Funde aus der Grabung "Graben" im 1. Wiener Gemeindebezirk vor.

Nikolaus Hofer

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 13/3, 2002, 6.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3