Durch das Zusammenfinden einer aktiven Studentengruppe war es möglich, einige Projektideen zu sammeln, von denen es auch einige zur Umsetzung gebracht haben. Hervorzuheben sind insbesondere eine Exkursion mit ausländischen Studenten und die Vorbereitungen eines Projektes für mittelalterliche Keramik.

Am 10.4.2014 fuhr eine Gruppe ins Burgenländische Landesmuseum und später zur Grünwaldschanze von Donnerskirchen und dem Tabor von Neusiedl am See. Der Besuch diente unter anderem der Auslotung der Möglichkeiten für die Bearbeitung eines Keramikensembles. Am Wochenende darauf wurde zusammen mit einigen Vertretern des Arbeitskreises für Experimentelle Archäologie Quartier in der Mühle von Rechnitz bezogen, von wo aus eine Exkursion zum „öden Schloss“ direkt oberhalb der Mühle und nach Burg startete. Ebenfalls am Weg lagen die Hügelgräber von Schandorf und eine zufällig durch Bewuchsmerkmale entdeckte römische Villa. Ein weiterer Tagestrip fand am 18.12.2014 statt, währenddessen wir uns näher mit dem Gelände der vermuteten Hausberganlage von Olbendorf auseinandersetzten. Durch Lucie Hylmarová war es möglich, Kontakte zu Prager Studenten aufzubauen, die wir im Mai 2014 zu einer Exkursion nach Wien einluden. Zwischen dem 1. und 5. Mai wurden mehrere Fundstellen und Museen im Großraum Wien besucht.

Ebenfalls im Mai 2014, am 13.5., fand das Studierendenforum des Arbeitskreises Mittelalter statt. Im Rahmen dessen wurden zwei Masterarbeiten und eine Bachelorarbeit präsentiert. Andreas Krainz und Lukas Kerbler stellten ihre gemeinsame experimentelle Arbeit über frühmittelalterliche Rennöfen anhand des Eisenverhüttungsplatzes von Dörfl vor. Mag. Michaela Zorko gab uns einen ausführlichen Einblick in ihre bauarchäologischen Studien der Pfarrkirche St. Laurentius in Friedersbach und Gudrun Bajc teilte ihre Erkenntnisse über die mittelalterlichen Bodenfliesen der Gozzoburg von Krems.

Am 11.3.2014 berichtete Tomáš Klír über die Archäologie der mittelalterlichen Wüstungen in Böhmen. Jiří Macháček brachte am 11.11.2014 aktuelle Ergebnisse aus den Forschungen von Pohansko und am 17.3.2015 referierte Peter Milo über Haus und Hofformen des frühmittelalterlichen Europas.

Weiters gab es einen kurzen Vortrag mit anschließender Fundpräsentation zum Angreifen von Dorothea Thalaa aus ihren Grabungen in Sigleß und Mattersburg am 11.6.2015.

Am 4.2.2015 machte sich eine kleine Delegation auf ins Landesmuseum von Linz, wo wir nach intensiver Durchforstung des Depots drei Kisten aus dem Schloss Hagenberg zur Bearbeitung nach Wien bringen konnten. Die weitere Aufnahme soll im Wintersemester 2015/16 innerhalb regelmäßiger Treffen stattfinden.

Als Arbeitskreissprecher traten Ende des Jahres 2014 Stefanie Juch und Lucie Hylmarová zurück, Verstärkung kam hingegen von Stephanie Horvath. Weiters legte Raphael Lampl 2015 die Sprecherposition zurück.

Stephanie Horvath & Lukas Kalchhauser

 

Aus: Archäologie Österreichs 26/2, 2015, 63.

Teilen

E-Mail - Verteiler

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3