Drucken

Auf Einladung des Arbeitskreises Paläolithikum hielt am 9. Mai 2001 Dieter Schäfer einen Vortrag "Zur Mittelsteinzeit-Forschung am Institut für Hochgebirgsforschung der Universität Innsbruck". Im Rahmen dieses Vortrags stellte er nicht nur das neue Institut für Hochgebirgsforschung vor, sondern präsentierte auch aktuelle Ergebnisse der Grabungen auf dem Ullafelsen südwestlich von Innsbruck. Er brachte uns auch weitere, erst kürzlich durch gezielte Prospektionen entdeckte, mesolithische FundsteIlen in den Tiroler Bergen nahe. Der Vortrag war gut besucht.

Durch die Vermittlung von Gerhard Trnka konnten wir auch Tsoni Tsonev vom Archäologischen Institut der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften in Sofia für einen Vortrag am 13. November 2001 gewinnen. In seinem englischsprachigen Referat 'The Palaeolithic in Bulgaria" setzte er seine Themenschwerpunkte auf die Übergänge vom Alt- zum Mittelpaläolithikum und weiter zum Jungpaläolihtikum mit dem Aurignacien. Der Vortrag war sehr gut besucht.

Am 14. Dezember 2001 organisierten wir gemeinsam mit einigen Kollegen aus dem AK Neolithikum/Bronzezeit eine spontane Rohmaterialprospektion in den Schottern des Kampes. Leider verhinderte der ungewöhnlich hohe Wasserpegel des Flusses eine sinnvolle Prospektion. Nachdem wir als Ausgleich einige OberflächenfundsteIlen im Unterlauf des Kampes besucht hatten, mussten wir uns schließlich den widrigen Wetterverhältnissen geschlagen geben. Wir beendeten den Tag mit anregenden Diskussionen bei Tee und Kuchen.

Thomas Einwögerer

 

Aus: Mitteilungsblatt Archäologie Österreichs 13/3, 2002, 5.