Drucken

Die Österreichische Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (ÖGUF), deren Tätigkeit gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, bezweckt die Förderung der Erforschung der Ur- und Frühgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitarchäologie und verwandter bzw. benachbarter Forschungsgebiete – insbesondere in Österreich.

Ideelle Mittel

Als ideelle Mittel dienen:

Die erforderlichen materiellen Mittel werden hauptsächlich durch Mitgliedsbeiträge sowie durch Erträge aus fachwissenschaftlichen Veranstaltungen, vereinseigene Aktivitäten, Spenden, Subventionen und sonstige fachwissenschaftlich begründete Einnahmen (z. B. ÖGUF-Bücherbasar) aufgebracht

Zentrale Anliegen der ÖGUF

Spendenbegünstigung

Die ÖGUF gehört dem begünstigten Empfängerkreis der Forschungs- und Lehreinrichtungen gemäß § 4a Abs. 2 Z. 1 und Abs. 3 Z. 4 bis 6 EStG an.

Ihre Spende an die ÖGUF ist steuerlich absetzbar: Reg.Nr. FW 2351, gültig ab 07.01.2013 (zuvor bestand die Spendenbegünstigung unter der Reg.Nr. 1745, gültig vom 01.01.1994 bis 09.03.2012).